Bernd Wölbern, Kreistagskandidat*in

Listenplatz 01

Vorstellung

1. Wer bin ich?
Bernd Wölbern, Wohnste (Samtgemeinde Sittensen).

2. Was mache ich persönlich? Wie lange lebe ich schon im Landkreis? Familienstand?
In Zeven geboren, in Klein Meckelsen, Sittensen und Zeven zur Schule gegangen. Studiert in Kaiserslautern und Bremen. Verheiratet, 5 Kinder. Die Börde Sittensen, Wohnste, ist meine Heimat!

3. Warum mache ich Kommunalpolitik / kandidiere ich für ein politisches Amt? Warum möchte ich (wieder) gewählt werden?
Ich mag Rumjammern nicht. Dann selber machen! Also kandidiere ich (wieder). Weil es noch einiges zu tun gibt. In Wohnste, in der Börde Sittensen und im Landkreis Rotenburg.

4. Welche kreispolitischen Themen bewegen mich? Welche Kreis-Themen sind den Menschen im meiner Region aus meiner Sicht gerade wichtig? Wie stehe ich zu diesen Themen?
Ich will die dörflichen Strukturen stärken. Klimaschutz, Landwirtschaft und Naturschutz müssen zusammengeführt – alte Konflikte beendet werden. Ich will (schon seit 15 Jahren), dass zwischen Zeven, Sittensen und Tostedt wieder Personenverkehr auf der Schiene fährt.

5. Welches Thema möchte ich im Kreistag und seinen Ausschüssen auf die Agenda setzen, wenn ich gewählt werde? Was fehlt im Moment?
Der Landkreis braucht dringend einen Klimaanpassungsplan: Es müssen Vorkehrungen getroffen werden, wie wir auf den Klimawandel reagieren, um Katastrophen zu verhindern. Wer immer noch abwarten will, macht sich schuldig.

6. Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen / Ratsmitgliedern / der Verwaltung? Was muss besser werden – und was ist jetzt schon gut?
Da ist immer Luft nach oben.

7. Was ich noch loswerden möchte:
Kommunalpolitik ist keine Show. Hier muss seriös gearbeitet werden. Und wer glaubt, es ginge hier nur um Machterhalt und Besitzstandwahrung, der sollte sich schämen. Wir brauchen Anstand, Ehrlichkeit und Wertschätzung für die Leistung Anderer.