Übersicht

Meldungen

Klingbeil: Austausch mit Gewerkschaften

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich mit rund einem Dutzend Gewerkschaftsvertreterinnen und -vertreter aus der Region im Hotel Meyn in Soltau ausgetauscht. An dem Gespräch nahmen neben dem Bundestagsabgeordneten auch der Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke sowie die stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Soltau, Angela Hawranke, teil. Es ging unter anderem um das von der Großen Koalition in Berlin auf den Weg gebrachte Konjunkturprogramm.

Foto Lars Klingbeil, MdB
Bild: Tobias Koch

„Wichtiges Gesamtpaket”: Klingbeil lobt Konjunkturprogramm

Die Bundesregierung hat ein umfassendes Konjunkturprogramm auf den Weg gebracht, um die Folgen der Corona-Pandemie abzumildern. Unter der Vielzahl der Maßnahmen, die das Programm enthält, sind besonders der einmalige Kinderbonus für Familien von 300 Euro pro Kind, die Senkung der Mehrwertsteuer und die Unterstützung der durch den steuerlichen Einnahmeverlust betroffenen Kommunen hervorzuheben. Nach Abschluss der Verhandlungen im Koalitionsausschuss bezeichnete der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil die Ergebnisse als “wichtiges Gesamtpaket, das in die Zukunft zeigt”.

Klingbeil bietet vierte Corona-Telefonsprechstunde an

Nach und nach lockern die Länder einzelne Corona-Maßnahmen, doch nach wie vor gelten neben den Hygienevorschriften auch weiterhin Kontaktbeschränkungen und ein Verbot von Großveranstaltungen. Für den Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil bedeutet das auch: keine Hausbesuche und keine großen öffentlichen Dialogveranstaltungen.

Freiwilliges Soziales Jahr im Bundestag

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik (FSJ P) in seinem Berliner Büro im Deutschen Bundestag an. Das FSJ P bietet die Möglichkeit, ein Jahr lang die Arbeit eines Abgeordneten zu begleiten und die Bundespolitik hautnah mitzuerleben. Starttermin ist der 1. September 2020 und bewerben kann sich jede und jeder im Alter von 16 bis 26 Jahren.

Die Halbzeitbilanz der Landesregierung

Die Corona-Pandemie stellt unser Leben auf den Kopf – und viele von uns vor große Herausforderungen im Alltag, in der Familie, im Beruf. Doch gerade in stürmischen Zeiten können wir Niedersächsinnen und Niedersachsen uns auf unseren Ministerpräsidenten Stephan Weil und…

Landkreis Verden: Mehr als 10 Mio. Euro Soforthilfe

Bisher sind mehr 10 Millionen Euro Corona-Soforthilfen in den Landkreis Verden geflossen. Das berichten der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil und die Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth. Mit Stand vom 13. Mai seien insgesamt 10.868.513,96 Euro aus Bundes- und Landesmitteln zur Verfügung gestellt worden, so der SPD-Politiker und die SPD-Politikerin.

500 Millionen Euro zusätzlich für Laptops

„Der Bund stellt 500 Millionen Euro zusätzlich bereit, damit Schulen Laptops für den digitalen Unterricht kaufen können. Bund und Länder haben heute die dafür notwendige Vereinbarung auf den Weg gebracht. Diese Mittel stellen wir zusätzlich zu den 5,5 Milliarden Euro aus dem Digitalpakt bereit“, berichtet der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil aus Berlin.

Klingbeil: „Verschiedene Wege der Solidarität“

Abstand halten und keine Hände schütteln: Wenn der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil derzeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern seines Wahlkreises spricht, dann laufen natürlich auch diese Treffen so ganz anders ab als noch vor der Corona-Pandemie. Große Veranstaltungen oder Sitzungen und damit viele Begegnungen finden vor Ort ohnehin nicht statt. Dafür sind aber Nachbarschaftshilfen wie die des Bürgerbusvereins der Samtgemeinde Fintel sehr aktiv und der Abgeordnete war kürzlich beim Vereinsvorsitzenden Hans-Jürgen Schnellrieder zu Besuch, um sich zu bedanken.