Auf ein Wort mit Boris Pistorius in Sittensen

Auf dem Foto sind von links: Herbert Osterloh, Vorsitzender der Gruppe aus SPD, Grünen, WfB im Samtgemeinderat Sittensen Uwe Hellmers, Mitglied des SG-Rates der Grünen Traute Flacke, SPD-Ortsvereinsvorsitzende Boris Pistorius Jörn Keller, Samtgemeindebürgermeisterkandidat von SPD, Grünen und WfB Bernd Petersen, Mitglied des SG-Rates der WfB

Auf ein Wort …

zum Thema Ehrenamt war der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius am 7. Februar 2019 in Sittensen zu Gast.

Zu Beginn machte Jörn Keller, gemeinsamer Samtgemeindebürgermeisterkandidat von SPD, Grünen und WfB und Moderator des Abends, deutlich, dass es sehr vielfältiges ehrenamtliches Engagement in der Börde Sittensen gibt und dankte allen, die sich und ihre Zeit einbringen.

Boris Pistorius brachte für mich diese überraschenden Informationen mit:

41 % der Niedersachsen engagieren sich ehrenamtlich und davon sind wiederum 40 % im Alter von 14 bis 30 Jahren. 41 % der Niedersachsen, das sind 2,8 Millionen machte er deutlich.

Ehrenamt passiert häufig im Stillen und wird in dem Umfang gar nicht so wahrgenommen.

Boris Pistorius stellte außerdem heraus, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement für unsere demokratische Gesellschaft ist. Sorgt es doch dafür, dass sich um die Menschen gekümmert und dass Ausgrenzung entgegengewirkt wird, was gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig ist. Er machte deutlich, dass die Demokratie nichts Selbstverständliches ist und von uns allen immer wieder neu gestaltet und verteidigt werden muss.

Da spricht mir der Minister aus der Seele!

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Abends wurden anschließend Fragen zum Thema Ehrenamt gestellt. Es ging z.B. um Altersgrenzen im Ehrenamt, die Frage, ob Vereine Kunstrasenplätze bauen sollten, die Versammlungsstättenverordnung angepasst, die Übungsleiterfreibeträge erhöht werden könnten und ob die Aufwandsentschädigungen besteuert werden sollen. Daneben gab es auch Fragen zu den Bereichen Flüchtlingspolitik und Sicherheit gestellt.

Einige Besucher gaben ihm noch Unterlagen zu konkreten Fällen mit, um die Boris Pistorius und seine Mitarbeiter sich kümmern werden. Ebenso hat das Unterbezirksbüro der SPD inzwischen konkrete Anfragen erhalten, die nach Klärung beantwortet werden.

Es war ein interessanter Abend mit einem entspannten und in der Meinung klaren Innenminister Boris Pistorius und vielen interessierten Gästen!

Traute Flacke

Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Sittensen