Ein Dank an unsere Wählerinnen und Wähler

Wir Sozialdemokraten im Landkreis Rotenburg bedanken wir uns sehr herzlich für das Vertrauen, dass Sie uns als Partei und unseren Kandidaten zur Wahl des Deutschen Bundestages durch Ihre Stimmabgabe entgegen gebracht haben!

Sowohl Dr. Margrit Wetzel – Horneburg – als auch Lars Klingbeil – Munster – haben einen überaus engagierten Wahlkampf geführt.
Sie, die Wählerinnen und Wähler, haben mit Ihrer Erststimme beiden Kandidaten ein respektables Achtungsergebnis ermöglicht. Lars Klingbeil wird unsere Region im 17. Deutschen Bundestag vertreten. Er hat im Wahlkampf bewiesen, dass er das auch kann!

Klar ist aber auch: Die SPD als Ganzes hat die Wahl verloren.

Betroffen sind wir Sozialdemokraten über die miserable Wahlbeteiligung – auch im Landkreis Rotenburg. Je höher diese Wahlenthaltung ausfiel, desto deutlicher waren die Einbußen auch für uns Sozialdemokraten.

Die erheblichen Unterschiede in den politischen Zielen der Parteien waren zwar deutlich, aber sie wurden vielerorts nicht wahrgenommen. Sie, die Wählerinnen und Wähler, haben aber ein Recht darauf, zu erfahren, wo die Unterschiede liegen.

Unser Appell an Sie als Souverän: Achten Sie bitte sehr genau darauf, welche Schritte die neue Regierung Merkel-Westerwelle einleitet.

Die SPD hat seit 146 Jahren ein starkes Fundament. Sie hat Parteiverbote, Repressalien gegen ihre Mitglieder, Verfolgung sowie KZ-Inhaftierung von Teilen ihrer Mitglieder während des Naziregimes überstanden. Sie hat wesentlich zum Aufbau und zum Frieden in der Bundesrepublik Deutschland beigetragen.

Wir werden hart arbeiten und wir kommen wieder!
Dazu gehört jetzt eine starke Oppositionsarbeit im Deutschen Bundestag.
Dazu gehört auch ein erneuertes Selbstbewusstsein der SPD.
Dann haben wir Sozialdemokraten wieder die Kraft, unser Land in eine gute Zukunft zu führen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !

Rotenburg, den 28.September 2009
Ralf Borngräber, SPD-Kreisvorsitzender