Borngräber: Boomende Nachhilfebranche im Landkreis ein Alarmsignal

Der Markt für Nachhilfeangebote boomt – bundesweit, in Niedersachsen und auch im Landkreis Rotenburg. Für den Abgeordneten der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Ralf Borngräber, ist das der Beweis dafür, dass „Schule derzeit die Erwartungen vieler Eltern nicht erfüllen kann. Sie suchen und bezahlen für verbesserte Bildungschancen ihrer Kinder außerhalb des öffentlichen kostenfreien Schulsystems.“ Durch erkennbare Defizite in den öffentlichen Schulen werde die Basis für ein Parallelangebot geschaffen, das ein Erkaufen des Schulerfolgs ermögliche. „In Deutschland geben Eltern für private Nachhilfestunden im Jahr rund 750 Euro aus, für gewerbliche Nachhilfe sogar zwischen 1500 und 1800 Euro“, so Borngräber. „Wer Wert auf Chancengleichheit im Bildungsbereich legt, kann das nicht hinnehmen.“