„Der ersehnte Befreiungsschlag!“

Einen Tag nach den spektakulären Entwicklungen in der Bundes-SPD haben sich die Sozialdemokraten im Landkreis Rotenburg zu Wort gemeldet.
Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ralf Borngräber beurteilt den Rücktritt von Kurt Beck und das Comeback von Franz Müntefering wie folgt: „Es ist der ersehnte Befreiungsschlag für unsere Partei. Franz Müntefering kann, was Kurt Beck zuletzt nicht mehr erreicht hat. Er ist eine Integrationsfigur. Er wird die Flügelkämpfe beenden und die Reihen schließen, da bin ich mir sicher“, so Borngräber. Auch die Entscheidung für Frank-Walter Steinmeier als Kanzlerkandidat begrüßt er: „Er ist der Kandidat, den sich meiner Einschätzung nach auch die Basis seit langer Zeit gewünscht hat. Steinmeier genießt als Außenminister ein hohes Ansehen auch über Parteigrenzen hinaus“, ergänzt Borngräber. Seine Partei müsse die richtigen Lehren aus den Entwicklungen der vergangenen Wochen und Monate ziehen.